Pfarreirat der Pfarrei „St. Michael“ Weißenborn-Lüderode

Der Pfarreirat setzt die bewährte Tradition des Pfarrgemeinderates fort, in denen der Pfarrer und die hauptamtlichen MitarbeiterInnen gemeinsam mit engagierten Gemeindemitgliedern über die Gestaltung der Pastoral beraten und entscheiden. Jeder Kirchortrat entsendet unabhängig von der Größe zwei Vertreter in den Pfarreirat. Die Pfarreiratsmitglieder wissen um die Fragen und Anliegen ihrer Orte und suchen zugleich mit den anderen nach gemeinsamen Wegen der gesamten Pfarrei. In den Pfarreirat können auch Mitglieder aus Einrichtungen und Gruppen der Pfarrei berufen werden.

Der Pfarreirat ist das Wahlgremium für den Vertreter der Pfarrei im Katholikenrat des Bistums Erfurt.

"Der Pfarreirat ist das pastorale Gremium der Laienvertretung in der Pfarrei. Er hat gemäß dem Dekret des II. Vatikanischen Konzils „Apostolicam Actuositatem“ über das Laienapostolat vom 18. November 1965 das Recht und die Pflicht, das Leben in der Pfarrei mitzugestalten und Sorge für alle Gemeindemitglieder zu tragen. Der Pfarreirat ist an der Leitung der Pfarrei mitbeteiligt, unbeschadet der Rechte und Pflichten des Pfarrers und seiner Verantwortlichkeit als Hirte der Pfarrei sowie unbeschadet der Aufgaben des Kirchenvorstandes."

(Auszug aus der Ordnung für Pfarreiräte im Bistum Erfurt)

 

Mitglieder der Pfarreirates sind:

Karin Deterding, Weißenborn-Lüderode

Doreen Gatzemeier, Brehme

Wigbert Hose, Weißenborn-Lüderode

Walter Hotze, Jützenbach

Stefan Klapprott, Weißenborn-Lüderode

Angelika Menge, Ecklingerode

Lothar Otto, Jützenbach

Gabriele Pufal, Ecklingerode

Beate Wandt, Brehme

 

Pfarrer Hubertus Iffland

Gemeindereferent Stephan Hebenstreit